Bericht vom Vortrag TESS /Telesign (9. März 2019)

Mit zahlreichen Besuchern im Konferenzraum von Caritas Wuppertal wurde dreistündigen Vortrag pünktlich gestartet. Frau Reußenzehn und ihre neue Kollegin Ann-Cathrin Hompesch hatten sich vorgestellt.

Petra Reußenzehn (gehörlos) arbeitet beim Kundenservice von Tess und Telesign. Sie hat ihre Nachfolgerin gefunden und sie heißt Ann-Cathrin Hompech (gehörlos). Sie arbeitet ebenfalls beim Kundenservice von Tess und Telesign.

Sie hat über ihre Aufgaben und den Ablauf eines Videotelefonats sowie Entstehung der Telefonvermittlung erzählt. Die Unterschiede zwischen Tess und Telesign wurden gezeigt.

Tess ist ein Tele-Dolmetscherdienst für private Nutzung und für das Arbeitsleben.
Telesign ist ein Tele-Dolmetscherdienst nur für das Arbeitsleben und Ferndolmetschen (Videosign).

Das Thema über Kosten und wer die Kosten übernimmt wurde auch angesprochen. Auch wie der 24h Notdienst bei Tess funktioniert.

Zwischendurch ist der Vortrag Pause angesagt. Snacks und Getränke sind angeboten. Nach der Pause konnte den Vortrag fortsetzen. Es wurde Tess in Praxis gezeigt und in Schritt für Schritt erklärt. Anschließend wurden Fragen an den Vortrag gestellt ebenfalls Kunden mit ihren Erfahrungen erzählt.

Zum Schluss bedankte sich GBL die Teilnehmer, Referentinnen und Zusammenarbeit mit Kraft der Stille für diese Veranstaltung.
Geschrieben von Fatma Alkan



Links:
F. Brüggemann (GBL),Mitte Referentin Petra Reußenzehn (TESS) und rechts Ann-Cathrin Hompech (TESS)




Referentin P. Reußenzahn (TESS)